PORTUGAL - Lissabon: Hotel Valverde. Die kleine diskrete Luxus-Oase mit großem Charme

| Image 1 of 8 |
2aaaaaaaValverdeaufmacher.jpg

Lissabon...welch eine Stadt...

Natürlich kann man auch 'einfach so' durch diese interessante Stadt flanieren, doch wer sich ein wenig vorbereitet, wird tiefer in die Seele der Stadt eintauchen.

Denn hier fanden einzigartige, die Welt verändernde Ereignisse statt wie zum Beispiel die Entdeckung Indiens auf dem Seeweg durch Vasco da Gama, die Nelkenrevolution - ein Umsturz, der die älteste Militärdiktatur Europas beendete...

Lissabon ist die Stadt des Fado mit der 'Fado-Königin' Amália Rodriques, die Stadt der Literatur - geprägt durch Pessoa, dem vor dem Café/Restaurant Brasileira ein Denkmal gewidmet ist und den Nobelpreisträger Samarago (Buchtipp: Die portugiesische Reise). Lissabon ist eine Stadt der faszinierenden Architektur und des Sebastiao José de Carvalho e Mello, Herzog von Pombal - er baute die Stadt nach dem schrecklichen Erdbeben 1755 wieder auf... Eine boomende Stadt mit Mode, Design und Kunst. Eine Stadt  der Toleranz mit einem durch die Einwanderer aus den Kolonien Angola, Mozambique und Macau geprägtes Stadtbild... Eine Stadt des Genusses und der Kaffeehauskultur.


WE-Tipp: Am Tejo in einem der Liegestühle von den berühmten Seefahrten träumen...


Hotel Valverde . Welch ein Hotel...

Lissabon ist auch die Stadt der Mode mit neuen Malls, der bei Fashionistas angesagten  Rua Garret und der Mode-Museen. Highfashion findet man in der Prachtstrasse Avenida da Liberdade. Hier, in Bestlage liegt ein besonderes Hotel:

Ein diskreter Eingang zwischen Gucci und Michael Kors eine stylishe Schrift "Hotel Valverde"...Ein paar Stufen. Keine laute Lobby mit geschäftig hin und her eilenden Gästen und einer geforderten Rezeption, sondern ein individueller, gediegener Empfang im besten Sinne des Wortes. Und augenblicklich fühlt man sich entstresst, geborgen - a n g e k o m m e n.

 

Elegant und doch trendy. So präsentiert sich das im September 2014 eröffnete Hotel im Stil eines Londoner oder New Yorker Stadthauses. Keine endlos langen Flure, maximal 5 Zimmer befinden sich auf einer Etage. Zimmer, nein - es sind Wohlfühl-Räume mit einem Mix aus modernen Möbeln, Klassikern, Antiquitäten, Kunst, edlen Stoffen und Teppichen. Alles Unikate, exquisite Sammlerstücke. Jeder der Räume hat eine andere Farbe, ein anderes Feeling. Das Flair eine private Residenz zu betreten. Für die Restaurierung des Gebäudes und die Dekoration konnte man José Pedro Vieira und Diogo Rosa La gewinnen, mit dem Konzept hier ein zweites Zuhause zu schaffen, eine intime Atmosphäre. Das ist überaus gelungen.

 

So ist das Valverde ist zwar ein intimes Hotel und doch bietet es ein vielfältiges Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Allerdings zu sagen "Man übernachtet im Valverde Hotel", ist untertrieben! Man   w o h n t    hier... Die "Mini-Bedrooms" - liegen vom 1. bis 5. Stock, haben ca. 20 qm -  die "Classic-Bedrooms" mit ca. 25 am und 30 qm befinden sich auf verschiedenen Etagen und man schaut auf die Dächer der Stadt, den Hotel Patio. Blick auf die Avenida hat man von den im 2.-5. Stock liegenden "Deluxe Bedrooms" mit ca. 31 qm und den Junior-Suiten mit ca. 43 qm. Der absolute Luxus sind die beiden Suiten im 6. Stock. Das Mega-Erlebnis bieten die beiden Suiten: Die "Avenida-Suite" in der Mansarde mit Rundfenstern und Blick auf die Avenida und ca. 55 qm. Die traumhafte "Valverde-Suite", 55 qm, mit dem grossen Fenster bietet einen sensationellen Ausblick auf die S. Jorge's Burg, die Dächer Lissabons.  Luxus pur!

 

Es gibt nur eine Beschreibung für das Valverde: Ein charmantes Hotel! Mit seinem eleganten Style schliesst es an die Historie der Promenade an, die schon immer der Schauplatz der High Society war. Königinnen und Könige nutzten die von Marquis von Pombal erbaute und damals exklusiv für die Prominenz zugängliche Avenida, um ihren Luxus zur Schau zu stellen. Im 19. Jahrhundert  öffnete man die Promenade für die Allgemeinheit. Auch heute flaniert man gerne die Prachtstrasse entlang, ein bisschen sehen und gesehen werden und natürlich: Shopping. Wer hierbei ein wenig übertreibt, kein Problem. Das Valverde ist ja nur wenige Meter entfernt...

 

Der Tag in Lissabon beginnt im "Sítio" Restaurant-Bar mit Blick auf den Patio, den  mit Massagedüsen ausgerüsteten, beheizten Pool. Wer es entspannt mag, lässt sich in den ausladenen Sesseln nieder. Und tatsächlich sollte man sollte sich hier ein wenig Zeit nehmen. Neben dem feinen, kalten Buffet gibt es ein Menu für warme Speisen. Keine abgestandenen Rühreier, die man leider immer noch selbst in anderen 5-Sterne-Häusern findet. Wenn man hier Gäste sieht, die mit einem leicht verträumten Blick frühstücken, dann liegt das auch an den "Eggs Benedict", die besten Portugals! Kann ein Tag besser beginnen?! 

Wer mag, kann seine kulinarische Reise mit den von Chef(in) Carla Sousa kreierten Gerichten hier über den ganzen Tag und Abend fortsetzen mit Business-Lunch, Snacks, Tea-Time, Dinner, Dienstag und Samstag Abend Fado, Donnerstags Jazz, Sonntags à la carte-Brunch und mehr...

 

Strömender Regen in Lissabon und wer dort war, weiss dass sich dann die Schleussen des Himmels öffnen - kein Problem. Wetter - welches Wetter? Schliesslich gibt es im Hotel die kleine Bibliothek, wo man sich der Lektüre widmen kann oder aus dem Filmangebot sich einen Film aussuchen kann, den man vielleicht schon lange zuhause ansehen wollte und nie dazu kam. Und dazu gibt es die Verführung pur: Die köstlichen, hausgemachten Kartoffelchips!

 

Es sind eben die Kleinigkeiten, die einen Aufenthalt zu etwas Besonderem machen. Ob es wohl auch daran liegt: Das Hotel-Management besteht aus   F r a u e n. Ein Team, das bereits seit dem Opening das Ambiente des Valverde mitgestaltet.

 

Lissabon ist eine faszinierende, vielfältige Stadt. Und, sie hat etwas, was nicht einer der vielen Reiseführer beschreiben kann: Das besondere Feeling, das einen zum Wiederkommen verführt!Gut zu wissen, wo man dann residiert...

 

WE-Tipp: Hotel Valverde. Es gibt seit diesem Jahr noch eine Besonderheit: Ein eigenes Valverde-Segelschiff mit 2 Kapitänen. Es hat 3 Zimmer. Man kann es für Kurztrips oder Mehrtagesausflüge mieten. 

www.valverdehotel.com

 

We-Tipp: Erkundungen. Natürlich gibt es jede Menge lohnende Ausflüge in der Umgebung von Lissabon. 'Noch' ein Geheim-Tipp ist allerdings Centro Portugal, das Gebiet von Lissabon über Obidós, Portugals "Literarische Stadt", Coimbra mit der ältesten Universität Europas und der faszinierenden Bibliothek nach Aveiro, das Venedig Portugals - eine spannende und unvergessliche Reise. Lissabon ist der perfekte Ausgangs- oder Endpunkt. Mehr zu Centro Portugal s. sep. Artikel


Informationen:

www.visitportugal.com

www.visitcentroportugal.com